Zum Inhalt springen

Parador de Alarcón

Parador de Alarcón

Diese Burg aus dem 8. Jahrhundert ist eine echte mittelalterliche Festung, die in einer Flussbiegung des Júcar auf einem Bergvorsprung an der Grenze zwischen La Mancha und der Levante sitzt. Das Hotel in der mittelalterlichen Burg der Grafen von Villena ist das architektonische Ergebnis von über 13 Jahrhunderten Geschichte. Gegründet durch die Mauren im 8. Jahrhundert, wurde die Burg im 12. Jahrhundert von König Alfons VIII eingenommen. Hier wohnte der berühmte Literat Don Juan Manuel. Die Burg war Schauplatz vielfältiger Belagerungen und Aufstände. Die Erhabenheit des Paradors wird in dem Bergfried deutlich, in den Zinnen und dem Interieur.

Parador de Albacete

Parador de Albacete

Gelegen in der La Mancha-Ebene in einer Umgebung mit allen Voraussetzungen für Aktivitäten in der Natur, bietet das Hotel dem Reisenden alles für einen ruhigen und erholsamen Aufenthalt.

Garten und Pool bilden eine Verbindung, die zum Entspannen, Spazierengehen oder zu einem erfrischenden Sprung an den heißen Sommernachmittagen einlädt.

Parador de Almagro

Parador de Almagro

Das Franziskanerkloster wurde 1596 von der Familie Dávila de la Cueva errichtet. Es befindet sich an einer kunstgeschichtlich sehr interessanten Stelle, nur fünf Minuten Fußweg von der Plaza Mayor entfernt. Von hier aus kann der Reisende die schönsten Winkel der Stadt entdecken, darunter den Corral de Comedias ("Komödienstall") und die Natur in der Umgebung.

Parador de Cuenca

Parador de Cuenca

Das ehemalige Kloster San Pablo liegt an einer bevorzugten Stelle in der Hoz del Huécar, einer Ansammlung von Steilwänden mit dichter Vegetation außerhalb von Cuenca, gegenüber den hängenden Häusern.

Der verglaste Klostergang und die ehemalige Kapelle, heute ein gemütliches Café, ergänzen ein Interieur, das sich durch die Kombination traditioneller Gestaltungselemente mit zeitgenössischen Details wie Weidengeflecht, Leder und Polster, auszeichnet.

Parador de Manzanares

Parador de Manzanares

Der Parador ist in einem Landgut im Mancha-Stil untergebracht und liegt in der Stadt Manzanares zwischen drei der schönsten Naturparks Spaniens, dem Parque Natural de Cabañeros, den Lagunas de Ruidera und den Tablas de Daimiel.

Das Grün der Bäume, Sträucher, Gartenanlagen und Pflanzen verwandelt diesen Ort mit seinem Swimmingpool in eine Oase in der Mancha.

Parador de Oropesa

Parador de Oropesa

Der Stammsitz der Familiae Alvarez von Toledo, Grafen von Oropesa, der in früheren geschichtlichen Epochen Soldaten, Mönchen und Adeligen Zuflucht bot, stellt ein aussergewöhnliches Panorama in der Sierra de Gredos dar.

Der geschichtliche Wert des Turms del Homenaje (Donjon), der sich dem Parador anfügt, die Säulen und Bogengänge des Innenhofes, sowie der Pool mit unglaublich schönem Blick auf das Flachland von Campo Arañuelo, machen das Hotel zum Blickfang.

Parador de Sigüenza

Parador de Sigüenza

Es liegt in einer maurischen Festung, erbaut auf einer römischen Siedlung. Der Bau dieser eindrucksvollen Burg wurde im Jahr 1123 begonnen und sie diente als Residenz von Bischöfen, Kardinälen und Königen.

Sie ist die geeignete Enklave, um dieses historische Städtchen neben herrlichen Naturgebieten zu genießen.

Parador de Toledo

Parador de Toledo

Dieses Hotel in Toledo liegt auf der Anhöhe Cerro del Emperador, direkt am Fluss Tajo, und bietet einen herrlichen Panoramablick über die verschiedenen Sehenswürdigkeiten, darunter auch die wertvollsten architektonischen Schätze der Gegend wie die Kathedrale, der Alcázar und die Synagogen.

In diesem Hotel können Sie auβerdem das kühle Schwimmbad genieβen und verschiedene Aktivitäten in der Natur durchführen.