Zum Inhalt springen

Parador de Cañadas del Teide

Parador Cañadas del Teide

Als einziges Gebäude im Park erinnert sein Interieur an eine heimelige Hochgebirgshütte sowohl in den Gemeinräumen als auch in den Zimmern. Von dem Hotel aus kann man imposante Aussichten auf den Teide genießen.

Es ist ein wahres Vergnügen, die exquisiten Gerichte der ursprünglichen kanarischen Küche im Restaurant des Hotels zu genießen. Hervorzuheben sind u.a. Puchero canario (kanarischer Eintopf), Conejo al salmorejo (eingelegtes Kaninchen), Papas arrugadas (runzelige Pellkartoffeln) und die Mojos (Soßen).

Parador de Cruz de Tejeda

Parador de Cruz de Tejeda

Der Parador Cruz de Tejeda liegt auf 1560 m Höhe und 35 km von Las Palmas de Gran Canaria entfernt an einem Ort gleichen Namens. Cruz de Tejeda ist der geografische Mittelpunkt der Insel, an dem die meisten der alten, auch heute noch von zahlreichen Wanderern genutzten Wege zusammenlaufen. Seinen Namen verdankt es dem 1960 errichteten Steinkreuz, das sich am Eingang des Paradors erhebt und das im 17.

Parador de El Hierro

Parador de El Hierro

Das Hotel erhebt sich am Gestade gegenüber dem Roque de Bonanza an einem paradiesischen Ort, wo das Meer sich mit dem vulkanischen Bergland vereint.

Das moderne, balkongesprenkelte Gebäude lädt ein zum Entspannen und zur Ruhe. Sein elegantes koloniales Interieur, in das man über einen faszinierenden Garten mit Swimmingpool gelangt, wirkt freundlich und einladend.

Parador de la Gomera

Parador de la Gomera

Der Parador im typischen Stil der Inselarchitektur lädt den Gast ein, sich an der paradiesischen Umgebung zu erfreuen und einmalige Aussichten auf den Ozean mit der Insel Teneriffa und dem Gipfel des Teide im Hintergrund zu genießen. Im Inneren findet man unzählige Bezüge zur Seefahrt sowie nautische Instrumente - Erinnerung an die Schiffe des Kolumbus, die von hier aus nach Amerika aufbrachen.

Parador de la Palma

Parador de La Palma

Der im Gemeindegebiet von Breña Baja gelegene, neue Parador der Insel La Palma befindet sich in der Nähe der Inselhauptstadt und des Flughafens El Zumacal inmitten einer herrlichen Naturlandschaft. Er ist ein Neubau typisch kanarischer Architektur. Die 44.000 m² große Gartenanlage mit einheimischen Pflanzen und Obstbäumen lädt zu herrlichen Spaziergängen auf verschiedenen Wegen ein, an deren Rändern die wissenschaftlichen Namen der Pflanzen stehen.